Mauszeiger friert ein, springt oder verschwindet in Windows 10

Wenn Sie Windows 10 verwenden und Ihr Cursor fixiert ist, springt oder verschwindet, während Sie spielen oder etwas bei der Arbeit tun, dann wird dieses Tutorial helfen.

Windows 10 hat eine eingebaute Funktion, die dafür sorgt, dass der Cursor beim Tippen verschwindet.

Diese Funktion ist sehr nützlich, wenn Sie einen Windows 10-Laptop verwenden, denn wenn der Cursor aktiv ist, springt er überall hin, wenn Sie ihn bei der Eingabe versehentlich berühren.

Wenn Sie die unten stehenden Anweisungen befolgen, können Sie Ihre Cursor-Probleme lösen und wissen, wie Sie die Cursor-Funktionen richtig nutzen.

Wie kann ich verhindern, dass die Maus fixiert wird, springt oder verschwindet?

Probleme mit der Maus können das Benutzererlebnis beeinträchtigen, und Benutzer haben die folgenden Probleme mit dem Mauszeiger gemeldet:

Zeiger bleibt in Windows 10 hängen.
Nach Angaben von Nutzern ist das häufigste Problem mit der Maus, dass der Mauszeiger hängen bleibt. Benutzer berichteten, dass ihr Mauszeiger unter Windows 10 willkürlich hängen bleibt.
Ein weiteres Problem mit dem Mauszeiger ist das häufige Einfrieren. Aufgrund dieses Fehlers sind Sie nicht in der Lage, selbst grundlegende Aufgaben auszuführen.
Dies ist eine Variante dieses Problems, und viele Benutzer berichten, dass ihr Cursor beim Tippen hängen bleibt. Das klingt nach einem seltsamen Fehler, aber Sie sollten in der Lage sein, ihn mit einer unserer Lösungen zu beheben.
Manchmal kann der Cursor hängen bleiben und dann verschwinden. Dies kann ein großes Problem sein, das höchstwahrscheinlich durch einen problematischen Treiber verursacht wird.
Ein weiteres Problem, das mit Ihrer Maus auftreten kann, ist die Unfähigkeit, den Cursor zu bewegen. Nach Angaben von Benutzern bleibt der Cursor an Ort und Stelle stecken und kann sich nicht mehr bewegen.
Eines der häufigsten Probleme ist der springende Mauszeiger. Dies kann ein lästiges Problem sein, aber Sie sollten es mit einer unserer Lösungen beheben können.
Dies ist ein weiteres Problem, das Benutzer auf ihren PCs gemeldet haben. Sie berichten, dass ihr Cursor verschwindet und sie ihre Maus nicht mehr benutzen können.

1. Deaktivieren Sie die Ausblendfunktion in Windows 10

Klicken Sie mit der linken Maustaste auf das Desktop-Symbol im Startmenü von Windows 8, 10.
Bewegen Sie den Mauszeiger in die untere rechte Ecke des Bildschirms.
Es sollte sich ein Menü öffnen, in dem Sie mit der linken Maustaste auf das Symbol Einstellungen klicken.
Klicken Sie mit der linken Maustaste auf die Funktion Systemsteuerung.
Klicken Sie mit der linken Maustaste auf das Symbol Maus.
Es sollte sich ein Fenster mit den Mauseigenschaften öffnen; klicken Sie mit der linken Maustaste auf die Registerkarte Zeigeroptionen im oberen Teil des Fensters.
Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen neben Zeiger beim Tippen ausblenden.
Klicken Sie mit der linken Maustaste auf die Schaltfläche OK im unteren Teil des Bildschirms.
Schließen Sie alle Fenster, die Sie geöffnet haben, und starten Sie das Windows 8- oder Windows 10-Gerät neu.

2. Installieren Sie den Maustreiber neu

Manchmal kann dieses Problem aufgrund Ihres Maustreibers auftreten. Mehrere Benutzer berichteten, dass ihre Maus als PS/2- statt als USB-Maus erkannt wurde, was zu verschiedenen Problemen führte.

Wenn Ihr Mauszeiger hängen bleibt, springt oder verschwindet, können Sie das Problem beheben, indem Sie den Treiber neu installieren. Führen Sie dazu die folgenden Schritte aus:

Drücken Sie die Windows-Taste + X, um das Menü Win + X zu öffnen, und wählen Sie im Menü den Eintrag Geräte-Manager.
Suchen Sie Ihre Maus, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf, und wählen Sie Gerät deinstallieren.
Wenn die Bestätigungsmeldung erscheint, klicken Sie auf Deinstallieren.
Danach ist Ihre Maus deaktiviert. Mit den Tastaturtasten können Sie zu Aktion > Nach Hardwareänderungen suchen navigieren. Wenn Sie dieses Menü nicht mit der Tastatur öffnen können, starten Sie Ihren PC einfach neu.
Danach wird Ihre Maus erkannt, und Sie sollten sie wieder ohne Probleme verwenden können.

Die manuelle Aktualisierung der Treiber kann eine zeitraubende Aufgabe sein. Deshalb empfehlen wir, ein spezielles Tool zu verwenden, das diese Aufgabe automatisch erledigt.

Wir empfehlen DriverFix, weil es einfach zu bedienen und sehr leichtgewichtig ist. Es verfügt über eine große und ständig wachsende Treiberdatenbank, so dass es mit Sicherheit den passenden Treiber für Ihre Hardware finden wird.

3. Beheben Sie die unerwarteten Sprünge oder das Einfrieren in Windows 10

Öffnen Sie die Systemsteuerung.
Wählen Sie die Option Problembehandlung.
Auf der rechten Seite des Fensters klicken Sie mit der linken Maustaste auf die Option Hardware und Sound.
Klicken Sie nun in der Gerätekategorie links auf die Schaltfläche Weiter für Hardware und Geräte.
Ein Scan wird gestartet, und nachdem er beendet ist, klicken Sie mit der linken Maustaste auf Apply this fix.
Schließen Sie die geöffneten Fenster.
Starten Sie das Windows 8- oder Windows 10-Gerät neu und prüfen Sie, ob das Problem weiterhin besteht.

So beheben Sie das Problem, wenn ein USB-Gerät nicht erkannt wird

Wir alle kennen das: Sie schließen Ihren USB-Stick an, wollen Dokumente darauf speichern oder davon abziehen, und dann erhalten Sie die verheerende Fehlermeldung, die jeder Mensch ungern sieht.

Der Schreckmoment, wenn auf dem Bildschirm die Meldung „Dieser USB-Stick kann nicht erkannt werden“ erscheint, ist besonders schwer zu verkraften, wenn Sie sensible Dokumente von diesem Stick abziehen müssen.

Die gute Nachricht ist: Wenn Sie diese Meldung erhalten, gibt es einen Funken Hoffnung, dass Sie das Problem beheben können. Im Folgenden finden Sie eine schnelle und einfache Anleitung, was Sie tun sollten, wenn Sie sich in dieser Situation befinden.

Haftungsausschluss: Bevor wir beginnen, sei darauf hingewiesen, dass diese Anleitung möglicherweise nicht für jeden funktioniert. Es handelt sich jedoch um ein allgemeines Mittel, mit dem das Problem in der Regel behoben werden kann. Probieren Sie es aus und sehen Sie, ob es bei Ihnen funktioniert!

Was ist USB?

USB, die Abkürzung für Universal Serial Bus, wurde erfunden, um den Anschluss zahlreicher Peripheriegeräte zu standardisieren: Tastaturen, Zeigegeräte, Digitalkameras, Drucker, tragbare Media-Player, Festplattenlaufwerke und Netzwerkadapter.

Fast jeder hat jetzt zwei Arten von USB:

USB 2.0
USB 3.0

USB 3.0 bietet eine höhere Geschwindigkeit und eine effizientere Energieverwaltung als USB 2.0. Manchmal kann man jedoch nicht zwischen diesen beiden USB-Versionen unterscheiden. Hier sind ein paar Tipps, wie Sie feststellen können, ob Ihr USB-Gerät 2.0 oder 3.0 ist:

Prüfen Sie das Logo

Da USB 3.0 auch als SuperSpeed USB bekannt ist, können Sie das SS-Zeichen an Ihrem USB-Anschluss leicht finden.

Prüfen Sie die Farbe

Meistens, aber nicht immer, sollte der USB 3.0-Anschluss eine blaue Farbe im Inneren des Anschlusses haben (auch wenn das SS-Zeichen nicht vorhanden ist), während der USB 2.0-Anschluss entweder schwarz oder weiß im Inneren ist.

Wenn Sie ein USB-Gerät anschließen, erscheint manchmal eine Fehlermeldung, die besagt, dass:

USB-Gerät nicht erkannt, das letzte USB-Gerät, das Sie an diesen Computer angeschlossen haben, ist defekt und wird von Windows nicht erkannt.

Wie die Meldung besagt, kann das USB-Gerät beschädigt sein oder von Windows nicht erkannt werden. Beginnen wir also mit der Lösung dieses Problems.

I- Stellen Sie zunächst sicher, dass es sich nicht um ein Hardwareproblem handelt

Probieren Sie Ihr USB-Gerät an einem anderen Computer aus. Wenn die gleiche Meldung erscheint, ist es wahrscheinlicher, dass Ihr USB-Gerät beschädigt ist und deshalb nicht funktioniert.

Wenn es funktioniert, wenn es an einen anderen Computer angeschlossen ist, handelt es sich um ein Softwareproblem, und Sie sollten die nächsten Schritte befolgen, um es zu lösen.

II- Entfernen Sie alle anderen USB-Geräte und USB-Hubs

Wenn ein bestimmtes Gerät nicht erkannt wird, ist es besser, alle anderen USB-Geräte zu entfernen. Auch USB-Hubs eignen sich nicht besonders gut für die gleichzeitige Übertragung von Daten mehrerer Geräte.image result for usb hub

III- Schalten Sie jetzt Ihren Computer komplett aus

Ja, das ist wirklich die Lösung für viele der Benutzer. Und mit „komplett“ meine ich, dass Sie Ihren Computer herunterfahren und mindestens 10 Minuten lang jede Stromquelle abschalten.

Wenn es sich um einen PC handelt, schalten Sie den Computer aus und ziehen Sie das Netzkabel ab.
Wenn es sich um einen Laptop handelt, schalten Sie ihn aus, ziehen Sie das Netzkabel ab und entfernen Sie den Akku.

IV- Aktualisieren Sie Ihre USB-Treiber und beheben Sie den Root Hub

Geben Sie „Gerätemanager“ in Ihr Startmenü ein und wählen Sie Gerätemanager.
Erweitern Sie Universal Serial Bus Controllers, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf USB Root Hub und wählen Sie Eigenschaften.
Deaktivieren Sie auf der Registerkarte „Energieverwaltung“ das Kontrollkästchen „Ausschalten des Geräts durch den Computer zulassen, um Strom zu sparen“ und klicken Sie dann auf OK.
Klicken Sie auf der Registerkarte „Treiber“ auf „Treiber aktualisieren“.
Wählen Sie „Automatisch nach aktualisierter Treibersoftware suchen“.
Führen Sie die vorherigen Schritte für alle USB Root Hubs aus.
Starten Sie Ihren Computer neu.

V- Wenn das Aktualisieren der Treiber nicht funktioniert hat, deinstallieren Sie sie

Klicken Sie im Gerätemanager mit der rechten Maustaste auf Ihre USB Root Hub-Geräte und wählen Sie Gerät deinstallieren.
Klicken Sie auf Deinstallieren.
Wenden Sie die vorherigen Schritte auf alle USB Root Hubs an.
Starten Sie Ihren Computer neu, die Treiber werden automatisch neu installiert.

Amid blackouts and police raids, Iran considers benefits of Bitcoin mining

A country where Bitcoin seemed poised to flourish is now trying to make the cryptocurrency a scapegoat.

As blackouts and police raids rock Iran’s upstart Bitcoin mining industry, a match between a currency without a permit and a country strangled by inflation that once seemed a perfect fit is now being questioned.

Bitcoin miners face chip shortage amid rising demand
As Cointelegraph previously reported, Iran joined Pakistan as a cryptocurrency superpower in the Middle East, due in part to cheap and Crypto Profit heavily subsidised electricity prices, as well as a boost in activity following the approval of Bitcoin mining as an „industrial activity“ for power plants in 2020. It is estimated that there are more than 1,000 legal entities currently engaged in mining activities.

However, the short history of cryptocurrency mining in the country has not always been optimistic. Authorities have moved to shut down at least 1,000 illegal farms in recent months, and Bitcoin spot prices have been mispriced at the moment relative to the rest of the world due to high demand as investors flee the rapidly inflating Iranian rial.

Alleged Nasdaq-listed Bitcoin mining „shell“ company faces class-action lawsuit
Now, another source of friction has emerged as the country is plunged into frequent power outages in major population centres.

On 16 January, several media outlets reported that Iran suffered power outages across most of the country. However, social media reports have indicated that power supply has been erratic both before and after the 16 January blackout, and several cities have experienced blackouts over the past two weeks.

Authorities have been quick to blame Bitcoin mining for the blackouts and have conducted police raids on illegal mining operations, but some experts think the government is simply looking for excuses to defend a crumbling power grid.

Cryptocurrency mining allegedly worsens Iran’s air pollution
In an interview with the Associated Press on Thursday, former deputy head of Iran’s Department of Environment Kaveh Madani said Bitcoin was an „easy victim“ and that „decades“ of administrative mismanagement are a more likely root cause.

Furthermore, while retail mining may currently be acting as a scapegoat for the government, it is clear that the authorities are not turning their backs entirely on cryptocurrencies. As recently as last month, Bitcoin was used to facilitate import payments to Venezuela.

How to set up your own cryptocurrency mining rig in 2020 to earn Bitcoin and Ether
While the relationship may be shaky at the moment, this certainly doesn’t appear to be the end of Bitcoin in Iran.

Massive BTC surge: the Bitcoin bulls are back – new all-time high this weekend?

The daily Bitcoin indicators are bearish, but the short-term signals are extremely bullish. Bitcoin (BTC) has continued to rise since hitting a local low on January 11th.

Despite the significant increase , it is likely that One Bitcoin a Day will only decline in response to the previous correction and that this is not the start of a new uptrend.

The trend is considered bullish as long as BTC is trading above $ 36,701.

Bitcoin continues to rise

Bitcoin has been up since Jan 11, after hitting a local low of $ 30,261. The low coincides with the so-called 0.382 Fib retracement of the entire upward move.

It’s worth noting that the rally was preceded by a significant hidden bullish divergence in the RSI. Despite the rebound, the technical indicators still look bearish. The MACD is consistently bearish and the stochastic oscillator has made a bearish cross.

Should BTC see a reversal, the closest support area would be found at $ 29,050.

Possible rejection

The six-hour chart shows that BTC has moved above the 0.618 fib retracement level from the previous downward move and is approaching 0.786 fib at $ 39,483. That target is also a horizontal resistance level.

The technical indicators are gradually all becoming bullish.

Even so, unless BTC manages to break the $ 39,483 resistance area, the current move is still likely to be a retracement and not the start of a new bullish move.

It seems that Bitcoin is currently trying to do just that.

The two hour chart is still showing no weakness as both the MACD and RSI are rising. In addition, Bitcoin appears to be following an ascending support line that coincides with the small support area at $ 36,200.

As long as BTC is trading above this level, the trend is considered bullish.

The so-called wave counting suggests that Bitcoin (Go to Buy Bitcoin Cheap Guide ) may have just completed an ABC correction structure in which waves A: C had a 1: 1 ratio. Since BTC has not yet been discarded, it is possible that Wave C could expand to the 1.61 Fib of Wave A to hit a high at $ 42,505.

While this would be a new all-time high, it would still allow corrective move as the previous decline spanned three waves. This suggests that the pattern is a shallow correction.

Da Bitcoin verlorenen Boden zurückgewinnt, wetten Optionshändler auf $52K Bewegung bis Ende Januar

Trotz des 20%igen Absturzes von Bitcoin am Montag, wetten einige Optionshändler auf eine weitere Preisrallye in den kommenden Wochen.

Zum Zeitpunkt der Drucklegung liegt der Preis von bitcoin (BTC, +0,69%) bei $35.580 und damit fast 16% über dem Tiefststand von $30.305 vom Montag. Dennoch ist die Nummer eins der Kryptowährungen nach Marktwert immer noch weit von den Wochenendhochs über $40.000 entfernt.

Einige Händler, obwohl, haben den Kauf Jan. 29 Ablauf Call-Optionen bei der $52,000, $64,000, und $72,000 Ausübungspreise auf der Deribit Austausch.

Eine Call-Option gibt dem Käufer das Recht, aber nicht die Verpflichtung, den zugrunde liegenden Vermögenswert zu einem vorher festgelegten Preis an oder vor einem bestimmten Datum zu kaufen. Eine Call-Option ist eine bullische Wette, während eine Put-Option eine bearische Wette ist.

Bitcoin Optionsgeschäfte auf Deribit

Insgesamt wurden in den letzten 24 Stunden 4.000 Kontrakte zum $52.000 Strike gekauft, so die Daten der in der Schweiz ansässigen Datenanalyseplattform Laevitas. Die $64,000 und $72,000 Strike Call-Optionen zeigen ein Kaufvolumen von 3,250 und 2,000, beziehungsweise.

Abonnieren Sie Blockchain Bites, unser tägliches Update mit den neuesten Geschichten.
Wenn Sie sich anmelden, erhalten Sie E-Mails über CoinDesk-Produkte und Sie stimmen unseren Geschäftsbedingungen und Datenschutzrichtlinien zu.

Theoretisch ist der Kauf des $52,000 Strike Calls eine Wette, dass Bitcoin am oder vor dem 29. Januar über dieses Niveau steigen würde, was die Option „in-the-money“ macht.

Derzeit sind die drei Kontrakte out-of-the-money (OTM), mit dem Kassakurs weit unter diesen Ausübungspreisen, und werden bei 0,045 bitcoin, 0,0260 bitcoin, und 0,0190 BTC gehandelt, beziehungsweise.

Die tiefen OTM-Optionen sind relativ billig und neigen dazu, einen bedeutenden Wert zu gewinnen, wenn die Preisrallye zustande kommt, was große Renditen auf kleine Investitionen bringt. Als solche kaufen erfahrene Händler mit zinsbullischen Preiserwartungen oft Call-Optionen zu höheren Ausübungspreisen.

Daher deuten die jüngsten Käufe von Call-Optionen bei den Strikes von $52.000, $64.000 und $72.000 auf eine bullische Marktstimmung hin. Andere Optionsmarkt-Indikatoren geben einen ähnlichen Hinweis.

Der ein-, drei- und sechsmonatige Put-Call-Skew, der die Kosten von Puts im Verhältnis zu Calls misst, bleibt im negativen Bereich verankert. Das ist ein Zeichen dafür, dass Call-Optionen, oder bullische Wetten, eine höhere Nachfrage als Puts anziehen.

Laut Analysten bleiben die Fundamentaldaten der Kette stark und der Weg des geringsten Widerstands führt auf die höhere Seite. „Lassen Sie sich nicht von der kurzfristigen $BTC-Preis-Aktion ablenken. Die Fundamentaldaten sind stark, das Netzwerk ist gesund. Zoom out and HODL“, tweetete Rafael Schultze-Kraft, CTO bei der Blockchain-Analysefirma Glassnode.

Allerdings kann die Kryptowährung eine harte Zeit Charting eine schnelle Bewegung zu neuen Rekordhöhen über dem Höchststand von $41,962 am Samstag erreicht haben, angesichts der US-Dollars Index erlebt eine Erholung Rallye, Schwächung bitcoin und Gold Attraktivität in den Märkten.

2020 hat den Anstoß gegeben, unseren Umgang mit Geld zu überdenken

2020 hat den Anstoß gegeben, unseren Umgang mit Geld zu überdenken

Ein schreckliches Jahr hat noch immer eine einzigartige Gelegenheit geboten, den Umgang mit Geld in unserer Gesellschaft zu überdenken.

2020 war ein Jahr des Umbruchs in der Welt. Überschattet von der COVID-19-Pandemie, brachten die Ereignisse dieses Jahres neue Herausforderungen hervor, auf die niemand vorbereitet war und die die Art und Weise, wie wir leben, arbeiten und Transaktionen bei BitQT durchführen, auf den Kopf stellen. Anfang des Jahres wurden die globalen Finanzmärkte schwer getroffen, als die Preise für Aktien, Rohstoffe und sogar Kryptowährungen fielen.

Vor dem Hintergrund der wirtschaftlichen Unsicherheit und dem sinkenden Wert des US-Dollars rücken Krypto-Assets auf dem Radarschirm von Geschäftsbanken, Hedgefonds und anderen institutionellen Anlegern immer weiter nach oben. Da wir uns dem Ende eines turbulenten Jahres nähern, wäre es an der Zeit, die Ereignisse zu rekapitulieren, die für die Kryptoindustrie in diesem Jahr von Bedeutung waren, und gleichzeitig einen Blick auf neue Entwicklungen im Jahr 2021 zu werfen.

Der DeFi-Boom

Wenn Sie nicht den Kopf für den Großteil des Jahres 2020 in den Sand gesteckt haben, haben Sie wahrscheinlich das explosive Wachstum des DeFi-Sektors in diesem Jahr mitbekommen. Insbesondere mit Krypto-Lending und dezentralen Börsen, die in kürzester Zeit einen enormen Kapitalzufluss anzogen. DeFi-Anwendungen liefen in den letzten Jahren parallel zu herkömmlichen Finanzsystemen, aber die Lücke, die traditionelle Finanzdienstleistungen in dieser Krise hinterlassen haben, zeigt die dringende Notwendigkeit, zu einer viel breiteren Akzeptanz von DeFi-Diensten überzugehen. In einer Welt, in der Bargeldzahlungen nicht mehr willkommen sind und die Menschen überwiegend von zu Hause aus arbeiten und Transaktionen über das Internet abwickeln, scheint der Schritt zu DeFi ein natürlicher zu sein.

Während das Potenzial von DeFi nicht zu leugnen ist, sollten wir uns eine Frage stellen: Wird dieses Wachstum nachhaltig sein? Wie wir in der Vergangenheit bei anderen Teilsektoren der Kryptowährung gesehen haben, neigen sie dazu, einem Zyklus zu folgen, bei dem nach exponentiellen Preissteigerungen von neuen Tech-Plattformen und Protokoll-Token der Markt in den Gewinnmitnahme-Modus geht. Dies führt zu einem schnellen Preisverfall, dem eine langsame Erholungsphase vorausgeht. Die Plattformen, die diese volatilen Anfangsphasen überlebt haben, konsolidieren nun langsam ihre Positionen, da die Akzeptanz zunimmt und die Token-Preise beginnen, durch fundamentalere Kriterien wie die Anzahl der Nutzer und das Volumen der Plattform getrieben zu werden.

Da DeFi derzeit noch nur von renditesuchenden Händlern ausprobiert wird, bleibt abzuwarten, ob DeFi im Jahr 2021 und darüber hinaus den gleichen Weg einschlagen wird; seine transparenten, hochliquiden und flexiblen Finanzmodelle haben jedoch sicherlich großes Potenzial, der Realwirtschaft insgesamt zu nutzen.

Die wirtschaftliche Achterbahnfahrt des Jahres 2020 und die hohe Volatilität der Finanzmärkte haben Bitcoin (BTC) und seine Funktion als Wertaufbewahrungsmittel erneut in den Fokus gerückt. Dies hat eine immer größere Anzahl prominenter Finanzakteure angezogen. Auch wenn Bitcoin in absehbarer Zeit nicht als Transaktionswährung verwendet werden wird, ist es klar, dass Bitcoin seinen Status als digitales Gold beibehält und von den Mainstream-Marktteilnehmern zunehmend als glaubwürdiger Wertaufbewahrer wahrgenommen wird.

Große private und börsennotierte Unternehmen diversifizieren ihre Treasury-Positionen in Bitcoin als eine Möglichkeit, sich gegen die drohende Inflation abzusichern und von potentiellen Gewinnen aus der Bitcoin-Kurssteigerung zu profitieren – am bemerkenswertesten ist Michael Saylors’s MicroStrategy, die diesen September $425 Millionen in Bitcoin investierte.

Was vielleicht noch interessanter ist, ist, dass wir sehen, wie die Zentralbanken der Welt beginnen, sich für die Welt der Kryptowährung zu erwärmen. Während sie sicherlich den Raum von der Seitenlinie mit großem Interesse beobachtet haben, wurde die COVID-19 Krise ein Katalysator für sie zu handeln. Gemeinsam mit der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) haben mehrere große Zentralbanken auf der ganzen Welt erste Schritte in die richtige Richtung unternommen, indem sie einen Bericht veröffentlicht haben, der einen möglichen Rahmen für die Einführung von CBDCs als Alternative zu Bargeld skizziert.

Allerdings müssen noch erhebliche technische und strukturelle Hindernisse überwunden werden, bevor CBDCs Realität werden

Um diese Bemühungen zu unterstützen, hat Mastercard eine virtuelle Testplattform geschaffen, die es Zentralbanken ermöglicht, die Implementierung nationaler digitaler Währungen zu bewerten und zu erforschen, und beginnt bereits zu testen, wie sie CBDCs in ihren Betrieb einbinden könnte. PayPal hat ebenfalls seinen Eintritt in den Kryptowährungsmarkt markiert und ermöglicht es in den USA ansässigen PayPal-Nutzern, digitale Währungen direkt von ihren PayPal-Konten aus zu kaufen und zu verkaufen.

Insgesamt scheint es so, als ob die Blockchain- und Krypto-Industrie als Technologie und Anlageklasse nun ernster genommen wird, sowohl von privaten als auch von öffentlichen Institutionen, die endlich anfangen zu erkennen, dass diese Industrie hier sein wird, um auf lange Sicht zu bleiben.

Krypto in einer Post-COVID-19-Welt

Schon vor der globalen Pandemie gab es ein wachsendes Interesse an der Verwendung von nicht-physischen Formen für Bargeld; aber als COVID-19 zuschlug, beschleunigte dies die Verlagerung hin zu kontaktlosen Zahlungen aus der Ferne, und die Verwendung von Bargeld ist zurückgegangen – dies hat die Argumente für ein digitales Zahlungssystem, das einst nur als eine Annehmlichkeit gedacht war, nun wichtiger denn je ist, nur noch verstärkt.

Darüber hinaus könnten Spenden in Kryptowährungen an Orten, an denen die Menschen keinen Zugang zu geschlossenen Banken haben, aber mit dem Internet verbunden sind, als praktische Alternative dienen, um mehr Menschen finanzielle Hilfe zu ermöglichen, einschließlich einiger der am meisten benachteiligten. Darüber hinaus kann das Spenden in Kryptowährungen das Bewegen von Geld über Grenzen hinweg viel einfacher und schneller machen, mit viel niedrigeren Bearbeitungsgebühren.

Als Distributed-Ledger-Technologie hat Blockchain auch eine Schlüsselrolle in der Post-COVID-19-Welt zu spielen. Vertrauensminimierende Blockchain-Lösungen können hilfreich sein, wenn es um den Umgang mit entfernten Parteien geht, wie in Zeiten, in denen es fast keine Reisen mehr gibt. Um Innovation und Kreativität innerhalb der Tech-Community zu fördern, könnten Blockchain-Hackathons die Entwicklung von Blockchain-gestützten Lösungen vorantreiben, die das Potenzial haben, finanzielle Inklusion zu ermöglichen, die digitale Kluft zu verringern und die Herausforderungen der Pandemie zu bewältigen.

Ausblick auf das Jahr 2021

Während wir damit beginnen, uns von der vielleicht gefährlichsten Gesundheitskrise zu erholen, mit der die Menschheit seit langer Zeit konfrontiert ist, werden Finanzthemen wie zunehmende globale Stimulierungsmaßnahmen, anhaltende Marktvolatilität und das drohende Gespenst eines globalen Währungs-Resets die Schlagzeilen im Jahr 2021 dominieren. Die aktuellen und kommenden Finanzkrisen, die durch die Reaktionen der Weltregierungen ausgelöst werden, um die Ausbreitung von COVID-19 zu stoppen, haben das Potenzial, die Einführung von digitalen Währungen zu beschleunigen.

Wir sehen diese Makro-Ereignisse als die Haupttreiber für Zentralbanken, die an der Entwicklung ihrer digitalen Währungsmodelle arbeiten. Mit Blick auf die Zukunft wird das Aufkommen von CBDCs einen bahnbrechenden Punkt in Bezug auf die Reifung der Technologie darstellen und der Kryptoindustrie eine Fülle neuer Möglichkeiten – und Herausforderungen – für die Schaffung von intelligenten, offenen Finanzprodukten und -lösungen der nächsten Generation bieten, die das noch unerschlossene globale

It is now possible to buy wine and champagne in Bitcoin (BTC)

IN BRIEF

  • The online site Vin Malin proposes 1000 references of wines and champagnes.
  • Vin Malin has chosen to work with Lunu to accept payments in cryptomoney.

The French site Vin Malin offers the purchase of wine and champagne in Bitcoin (BTC) and Ether (ETH).

Buy wine in BTC

Launched in 2007, Vin Malin proposes one of the most complete offers of the wine web from Bordeaux to Burgundy through the great foreign wines, all the greatest appellations are represented.

The company has a warehouse located in Meursault in Burgundy and offers delivery anywhere in France within 48 hours.

Jean-Christophe Gallois, director of operations at Vin Malin, said :

There will be no minimum order amount, the Bitcoin system works from a few bottles. We are really happy with this innovation, which goes in the direction of a 5-star service!

About Lunu

Payments in cryptomoney are possible thanks to the technology developed by Lunu. The German startup has created electronic payment terminals (Eftpos terminals) and a widget to facilitate in-store and online payments.

Lunu does not impose its own exchange rate for converting cryptomoney into foreign currency. The retailer receives funds in euros on his bank account and the customer pays Lunu a 1% commission for the transaction.

Bitcoin Cash Price Up 15% Desde o garfo duro

As coisas estão indo muito melhor do que estavam depois do garfo duro anterior.

  • O preço do Bitcoin Cash é atualmente de $290.
  • Isso aumentou 15% desde um garfo duro de 15 de novembro.
  • É mais ou menos o mesmo preço de dois anos atrás, quando a cadeia se dividiu em BCH e BSV.

A Bitcoin Cash foi dividida em duas partes

Faz hoje um mês, a Bitcoin Cash foi dividida em duas partes. Embora os garfos sejam suficientes para deixar qualquer investidor nervoso, até agora os retornos têm sido sólidos, especialmente em comparação com a negociação após o garfo duro Bitcoin SV.

O preço da Bitcoin Cash subiu 15% no último mês – e mais de 4% nas últimas 24 horas – para chegar a US$290.

Bitcoin Cash dividido em duas cadeias em 15 de novembro – Bitcoin Cash Node (BCHN) e Bitcoin Cash ABC (BCHA). Em virtude de ter o maior poder de hash, a BCHN assumiu desde então o título de BCH. (A BCHA negocia por cerca de 22 dólares no momento, de acordo com dados da Nomics).

Exatamente dois anos antes, em 15 de novembro de 2018, a cadeia de blocos Bitcoin Cash se dividiu em Bitcoin Cash e Bitcoin SV, como resultado de um desacordo sobre o tamanho dos blocos – e, portanto, quantas transações eles poderiam acomodar.

Embora a Bitcoin SV tenha surgido como a cadeia menor em termos de poder de hash, ela se envolveu primeiro em uma guerra de hash arriscada e vencedora com a BCH, com grupos mineradores realocando recursos de outras cadeias de bloqueio para seu lado preferido. A Bitcoin SV finalmente capitulou e concordou em coexistir ao lado da BCH.

A negociação da BCH nesse período foi muito mais instável

Como resultado, porém, a negociação da BCH nesse período foi muito mais instável. Em 5 de novembro de 2018, a BCH valia $627,70. Em seguida, caiu para $293,19 (quase seu preço atual) no dia da cisão, e um mês depois ficou em $79,90. Por sua vez, a Bitcoin SV está sendo negociada atualmente por $169.

A recente série de bons números indica que o último garfo duro pode ter sido apenas um pequeno sinal sonoro. Entretanto, ao contrário da Bitcoin, a BCH permanece longe de seu máximo histórico de 3.719 dólares, que atingiu em 19 de dezembro de 2017, apenas alguns meses depois de ter se separado da Bitcoin. Além disso, a Bitcoin está crescendo a um ritmo mais rápido; seu preço aumentou 20% no último mês.

Em outras palavras, no longo prazo, a BCH está pisando água.

Com três garfos duros nos últimos três anos e meio, os desenvolvedores, mineiros e usuários da Bitcoin Cash podem precisar praticar o compromisso para continuar nadando na direção certa.

Guru of „The Big Bet“ compares bitcoin with Tesla: „bubble

Tesla’s market value of $555.24 is equivalent to 250 times its expected profit this year. Bitcoin is called bubble since 2010.

Michael Burry – the famous investor played by Christian Bale in the movie „The Big Bet“ – compared Tesla to Bitcoin Billionaire calling them both bubbles. Asked his more than 130,000 followers what Tesla investors had in common with bitcoin investors, he suggested that the answer is a bubble.

Michael is one of the investors who predicted the 2008 real estate collapse, since then his comments have been closely followed.

The investor manages about $340 million in Scion Asset Management. He achieved fame after betting against mortgage bonds before the 2008 crisis. Burry was featured in Michael Lewis‘ book „The Big Short“ and the Oscar-winning film of the same name.

„Tesla at ~65% of the value of all other automotive companies in the world combined, and the addition to the S&P500 on December 21 puts the top in motion.

What do Tesla and Bitcoin game-option dealers have in common? „Bubble“.

Tesla is Bubble?

Tesla has become the 6th most valuable American company in the US stock market. It has surpassed the market capitalization of Warren Buffet’s Berkshire Hathaway, Inc. Tesla’s market capitalization reached $55.24 billion and lags behind Apple, Microsoft, Amazon, Alphabet and Facebook alone.

Tesla’s value alone is greater than all the other automakers put together, and the company’s continued appreciation is a cause of concern for the famous investor.

Since it was announced that Tesla would be added to the S&P 500 index, the company’s market capitalization has valued $168 billion. Tesla has not only survived the pandemic but has also prospered during it. Its market capitalization is greater than that of Toyota, Ford, VW, BMW, Fiat and GM combined.

Tesla’s market value of $555.24 is equivalent to 250 times its expected profit this year. The revolution that Tesla brings is the end of combustion engines. From a climate point of view, investors are allocating capital to this idea. Still, the forecasts seem bubbling.

Tesla’s potential for disappointment is enormous, especially since many automakers have not yet started producing electric cars.

Like all financial bubbles, this one is driven by dreams of enormous wealth. Elon Musk has surpassed Bill Gates as the second richest person in the world this week. A big Tesla test will come when they burn all the money and need to ask investors for more.

In a way, the supposed Tesla bubble has more to do with investors and our economic environment than with the company. Faith in market efficiency, a focus on being „green,“ fear of losing, and the growing power of storytelling by famous leaders have created a fertile ground on which the Tesla bubble has taken root and grown.

And according to some investors it is about to explode.

As for bitcoin, for over 11 years it has been called the bubble, not the first time that digital currency has been criticized. Before, all the critics compared bitcoin with the tulip bubble, but it doesn’t seem to have glued much.

Monero (XMR) comes under attack aimed at unmasking users

The anonymous payment network Monero (XMR) has suffered an attack in recent days. It was aimed at unmasking users and revealing details about their transactions.

Monero (XMR) victim of attack

It was one of the main developers of the project, Riccardo Spagni alias „FluffyPony“, who reported this attack on a Twitter thread published yesterday . He explains that it was a „Sybil“ attack, which aims specifically to unmask people using a P2P network . As Spagni points out, this attack could have been carried out on almost any cryptocurrency, but Monero is a prime target due to the anonymity it affords to its users. More specifically, it was about “ correlating transactions to the IP addresses of the nodes that transmit them“ .

The developer qualifies the attack as “ clumsy“ because it had no effect on the privacy mechanisms specific to Bitcoin Trend app, ie ring signatures, masked addresses, etc. The developers of Monero had however expected a possible attack, which is why protection mechanisms have been put in place, such as the use of Tor and i2p, or Dandelion:

“Without going into technical considerations, Dandelion works by randomly“ broadcasting ”transactions. This means that for a Sybil attack to [work], it must be intercepted from the first node. “

Monero Network Attack Failed (XMR)

What failed in the attack on Monero was the scale. Spagni explains that the attacker couldn’t deploy a strategy big enough to really threaten the network . Also, it could not have targeted users who manage a node behind a VPN, or who use Tor / i2p with their nodes.

User funds were therefore not put at risk. It is not yet known who carried out this attack. The „de-anonymization“ of Monero is a hot topic, however. Last September, we learned that the US tax service had offered a reward of $ 625,000 to anyone who managed to update transactions in XMR.

The analysis firm Ciphertrace had also announced that it could track Monero transactions during the same period. For the moment, the community is rather dubious on this subject, Ciphertrace having so far not shown a convincing concrete example. Still, the noose is tightening around Monero. Altcoin has become the flagship of anonymous cryptocurrencies , in the face of regulators who view the development of non-traceable payment networks with a dim view.